· 

Waldspaziergang am Freitag

Herzlich willkommen, liebe Lichtwesen, im Monat April und zu unserem Waldspaziergang am Freitag.

Wir erleben und leben in bewegten Zeiten.

Grund genug, sich in der Natur mit reiner, gesunder Luft und mit dem hohen Licht zu fluten. 

Was bietet sich dafür mehr an, als ein ausgedehnter  Waldspaziergang?

 

Wir werden an diesem Freitag die Geburt einer Lichtkugel miterleben, als Analogie zur Geburt unserer neuen Erde.

Diese Lichtkugel oder auch Lichspäre, besteht aus aus reinem, positivem Licht.

 

Bei diesem Geburtsvorgang  wird uns  - im wahrsten Wortsinne -deutlich vor Augen geführt, das alles, was existiert aus der Sonne kommt, was ich in einigen Texten auch immer mal wieder erwähnt habe.

Alles kommt aus dem Licht.

Alles ist aus Licht.

Licht ist spirituelles, intelligentes Bewusstsein.

Bewusstsein birgt Informationen, Wissen.

Das heißt, das mit diesem spirituellen, reinen  Licht, das auf die Erde strömt und alles Leben hier flutet, jedem Menschen Wissen und Informationen, die ihm bisher nicht zugänglich waren, nun durch dieses bewusste Licht durch uns hindurchfließt und abrufbereit ist.

Das wiederum bedeutet, das sich unsere herkömmlichen Sinne enorm erweitern werden, oder es zum Teil auch schon getan haben.

Wir werden wieder zu dem, was wir schon immer waren: Wissend, in einem höheren Sinne, und nicht aus dem Verstand heraus, mit dem wir bisher nur angelerntes, antrainiertes "Wissen" abrufen konnten.

Dieses höhere Wissen und die daraus resultierenden Handlungen sind immer dem Wohl des Gesamten zuträglich: Den Menschen, den Tieren und der Natur, von der wir ein Teil sind,  und niemals nur einer kleinen Gruppe auf Kosten aller anderen.

Und so werden wir Menschen wieder unsere eigenen, unsere wirklichen  Wohltäter sein: Jeder Mensch hat besondere Fähigkeiten, jeder hilft jedem.

Das bringt eine gesunde Gesellschaft hervor.

So, wie es früher in den dörflichen Lebensgemeinschaften vielerorts auch schon einmal war.

Ich erinnere mich an das beschauliche Dorfleben meiner Großmutter und ihrem Ehemann, die als Selbstversorger alles angebaut hatten, was man für ein gesundes Leben benötigte. Es war so friedlich in diesem Ort, das die Haustüren immer offen waren....

Soweit das Auge reichte, gab es Felder, Wiesen, angefüllt mit den schönsten bunten  Blumen und es gab Bäume: Große, starke, alte Bäume, die verehrt wurden, weil sie den Menschen ihre Nahrung schenkten, Schatten spendeten, Schutzräume für die Tiere bereithielten, die Vögel zum Nestbau einluden, und die Kinder zum Klettern animierten und vieles mehr.

 

 

Wir werden heute, am Karfreitag, in den Wald spazieren und bei der Geburt einer Lichtkugel anwesend sein....lassen wir uns überraschen....

 

Passend zum Ostersonntag wird es einen 2. Teil geben, eine Fortsetzung der Lichtgeburt oder eine Auferstehung des Lichts,   zu der ich euch schon einmal herzlich einlade!

 

Viel Freude beim Beginn der Sphärengeburt und bis zum Ostersonntag, dem  04.04.2021☼

 

sonja von lichtwesenfotografie.com

Text und Bilder ©www.lichtwesenfotografie.com