· 

Waldspaziergang am Freitag - 30

Herzlich Willkommen, liebe Freunde des Waldspazierganges am Freitag, zur 30. Wanderung in den Wald.

Wie immer betrachten wir die für uns alle sichtbare, da grobstoffliche Welt, aber auch die übersinnliche, die metaphysische Ausdrucksweise dessen, was wir Wald nennen, und was dort an Interaktionen im feinstofflichen Bereich geschieht. 

Es ist eine sehr besondere Zeit in der wir leben, und ich möchte euch wieder einladen eure Realität zu hinterfragen und ein Stück zu erweitern, um euch mit eurer wahren Größe in Kontakt zu bringen und euch die Angst vor den Veränderungen, die nun immer schneller voranschreiten, zu nehmen, denn wie ihr seht, ist das, was uns an feinstofflichen Ebenen immer umgibt keineswegs so bedrohlich, sondern einfach wunderschön.

Wir werden  - wie schon öfter - durch ein wunderschönes blaues Portal schreiten, das uns direkt mit dem Licht in

Verbindung bringt. Das Licht von dem ich hier spreche ist das spirituelle Licht. Es ist das Licht, das direkt aus der Quelle allen Seins kommt, und aus dem alles besteht. Auch wir Menschen sind in Wahrheit Lichtwesen, die hier auf der Erde eine Erfahrung in einem menschlichen Körper machen dürfen, um uns als Seele weiterzuentwickeln, bis zu dem Punkt, an dem wir wieder vollkommen eins sind mit der Quelle, mit dem Schöpfergeist zu dem wir letztendlich zurückkehren werden.

Wir alle sehen uns nun großen Veränderungen gegenüber, die unsere Grundfeste und das, was wir bisher geglaubt haben, tief erschüttern werden. Da wir uns jedoch in eine neue Zeitepoche hineinbewegen, ist es ganz natürlich, dass das Alte, das nun unbrauchbar geworden ist, im Großen wie im Kleinen, auseinanderfallen muß, damit etwas Neues überhaupt entstehen kann.

Es wird auf jede nur erdenklichen Art und Weise, in jedem Lebensbereich  ehrlich / aufrichtig werden, es werden keine kleinen und keine großen Lügen mehr geduldet werden, da sie der höherschwingenden Lichtflutung und der damit einhergehenden Bewusstseinserweiterung weichen müssen und auch werden...Das wird in jeder Beziehung, in jeder Partnerschaft, in jedem Job, in jeder Familie und in jedem Land dieser Welt sein: Es wird keine Lügen und keine Geheimnisse mehr geben.

Wer jedoch an den alten Glaubenkonstrukten festhalten will, wird es immer schwerer haben, diese aufrecht zu erhalten. Das heißt für diejenigen, welche in der 3D-Matrix verbleiben möchten aus Angst vor Veränderung, werden die Kraftakte, das Alte aufrecht zu erhalten, mehr und mehr anstrengend, weil viel mehr Energie aufgewandt werden muß um das Alte zu erhalten.

Das sieht man an der weltweiten Situation in jeder Hinsicht sehr gut. Überall kracht's im Gebälk, überall kommen Ungeheuerlichkeiten zum Vorschein, um alle weltweiten Lügen aus denen die alte Matrix sich genährt hat, aufzudecken.

Dieses geschieht nun erdenweit, und wir alle sind mitten drin im Aufräumprozess. 

Nichts ist in dieser Zeit so wichtig, wie eine natürliche Verbindung herzustellen, einen direkten Kontakt zu unseren natürlichen Lebensräumen, um Kraft zu tanken und sich mit Energie anzureichern.

Eine dieser Möglichkeiten zur Regeneration ist der Wald, den wir gemeinsam grob-, als auch feinstofflich/metaphysisch erkunden werden.

Es ist ein grandioser Lichterreigen, den wir erfahrbar machen wollen über das Medium der Fotografie.

Bilder wirken.

 

Viel Freude und Glücksgefühle beim 30. Waldspaziergang am Freitag.

sonja von lichtwesenfotografie☼☼☼ ☼☼☼ ☼☼☼

 

Text und Fotos, Quelle: www.lichtwesenfotografie.com