· 

Waldspaziergang am Freitag - 34

Herzlich willkommen, liebe Waldspaziergänger am Freitag.

Die Woche ist wie im Flug vergangen, und ich möchte heute wieder mit euch - wie an jedem Freitag  - meine Naturerfahrungen teilen.

Wobei Naturerfahrung den Kern der Sache nicht wirklich trifft, zumindest nicht in Gänze.

Diejenigen von euch, die schon länger hier mit mir zusammen spazieren gehen, wissen wovon ich spreche.

Den Neueinsteigern unter euch kann ich nur sagen: Lasst euch überraschen....ihr werdet wahre Wunder erleben: Lichtwunder☼.

 

An diesem Freitag lade ich euch ein, an einem einzigen wunderbar mystischen Platz in der Natur, die unglaubliche Vielfalt dessen, was uns umgibt, zu erfahren.

Damit meine ich nicht nur die Vielfalt der Pflanzen und Bäume des Waldes, so, wie in der letzten Woche in der Mikrowelt, sondern die Vielschichtigkeit der schwingenden und uns immer ungebenden unsichtbaren Dimensionen, die ich bei meinen Ausflügen mental bereise.

Ich spreche vom ätherischen Raum mit seinen zahlreichen, sehr besonderen, kleinen und großen Wesenheiten die darin existieren.

Meistens von uns vollkommen unbemerkt.

Um unsere unsichtbaren Mitgeschöpfe wahrzunehmen, ist es von Nutzen, ganz still zu sein und sich einzulassen auf eine Erfahrung jenseits der linken denkenden Gehirnhälfte, und sich vollkommen in den Augenblick fallenzulassen, sich hinzugeben.

Tauche in dasjenige Bild ein, das dich intuitiv am meisten anspricht, und versenke dich darin. Versuche nichts zu erzwingen, sondern gib dich ganz dem Augenblick hin. Sei im Augenblick, im JETZT.

Erwarte nichts, gehe einfach in das Bild hinein, werde Teil des von dir gewählten Bildes, und sei dir darüber bewusst, dass das Lichtbild tief in deinem Unbewussten wirkt....es verbindet dich mit dem Licht der Quelle und mit höheren Bewusstseinsmomenten, die du hierüber erfahren wirst. Es verbindet dich mit der Quelle allen Seins: Dem LICHT.

Stelle sicher, dass du für eine Weile ganz ungestört bist, löse dich von deinen Telefonen und Geräten, die dich in deinem "normalen" Alltag meist fest im Griff haben.

Wenn nötig, lege einen Zettel mit der Aufschrift "Meditation" vor deine Zimmertür, und mache dir ein sehr wertvolles Geschenk: Beschenke dich mit etwas Zeit für dich selbst, für dein geistiges Wachstum, oder anders ausgedrückt: Für deine bewusste spirituelle Entwicklung.

Verabrede dich mit dir, denn es ist ein ausgesprochener Vorteil für dein weiteres Leben, wenn du DICH selbst näher kennenlernst.

Wer bist du wirklich, wenn du deine Alltagsmaske abgelegt hast? Mit niemandem sonst verbringst du soviel Lebenszeit wie mit dir selbst.Also sei dein Freund, lerne dich (besser) kennen, und ja, wir alle haben kleine Schönheitsfehler, sind mehr oder weniger stark vom bisherigen Leben gezeichnet, lerne dich kennen und (Selbst)LIEBEN, dann brauchst du auf niemanden mehr, der das tun könnte, warten, und du bist nicht manipulierbar!

 

 

 

Unsere Kinder sind  - bevor sie in staatliche Organisationen geschickt werden - wahre Meister darin, im Hier und Jetzt zu sein.

Sie sind noch in der Lage, sich voll und ganz dem Augenblick hinzugeben, sie denken nicht, sie sind einfach, und sie lieben das, was sie im Moment gerade tun, sonst würden sie es nicht machen.

Das ist wahre Lebenskunst. Das zu lieben, was du tust. Das ist authentisch und wahrhaftig, und bringt dich in deine Mitte hinein.

Beobachte die Kinder beim spielen, sie sind vollkommen in ihrer Jetztwelt, vollkommen im flow, im Einklang mit allem, was ist.

Nichts anderes außer dem Jetztmoment ist für die Kinder von Bedeutung.

Werdet wie die Kinder.....

Mit diesem nachfolgendem Waldspaziergang gebe ich euch Bilder an die Hand, mit denen ihr eure rechte / "richtige" Gehirnhälfte, die für Kreativität, Intuition, Freude, Gefühle, für die Erweckung unseres noch schlummernden Potentials und für Bilder steht,  trainieren könnt, um in Berührung mit den schönen Dinge des Lebens zu kommen.

Einfach sein ohne ein Ziel vor Augen zu haben, ohne zu berechnen, ohne zu denken, ohne etwas tun zu müssen, ohne mit irgendjemandem zu konkurrieren....ohne Zeitdruck einfach nur im Hier und Jetzt zu Sein.

Es ist deine Entscheidung, dich darauf einzulassen. Meine Erfahrung lässt mich dir jedoch sagen, dass es auf jeden Fall lohnenswert ist.

,

Es ist spannend, sich nach dem Eintauchen in ein Bild ein paar persönliche Notizen zu machen, von dem, was dir geschehen ist, was du empfunden hast, was du wahrgenommen hast. Wie hast du dich gefühlt beim Betrachten eines Bildes? Was hast du gesehen?

Du kannst dir dein ganz persönliches Licht - Tagebuch anlegen, das du schön gestaltest,  und immer wieder einmal in eines deiner Lieblingsbilder der jeweiligen Woche eintauchen, um deine Erfahrungen, deine Entwicklung, die du gemacht hast, auf diese Weise aufzuschreiben, in einer Art Erkenntnistagebuch deinen ganz persönlichen Entwicklungsfortschritte festzustellen.

Es kann sein, das  sich deine Sichtweise auf das Innenleben des von dir gewählten Bildes geändert hat, und du andere Wesenheiten wahrnimmst als noch in der Woche zuvor.

Laß dich ein, auf diese spannende Erkenntnisreise.

Du wirst auf diese sehr einfache Weise spielerisch deine rechte Gehirnhälfte wieder zum Leben erwecken.

Wenn du deine beiden Gehirnhälften in Ein-Klang bringst, synchronisierst, bist du in deiner Mitte, du bist ausgeglichen, du bist im Frieden.

Im Internet werden dafür sogenannte neuronale Beats kostenlos zur Verfügung gestellt, wenn du eher deinen auditiven Kanal bevorzugst.

Hier empfehle ich dir sehr gerne die Seite von Max vom blog liebedasganze, auf der du u.a. auch viele interessante Infos z.B. über die Reinigung unserer Zirbeldrüse findest, um deine Bewusstseinsentwicklung  zu forcieren( s.u.).

 

Wenn dein bevorzugter Kanal der visuelle ist, schau dir diese Bilder an...und erlebe - erfahre - erfühle das Licht.

Du wirst sehen, das in jeder Schwingungsdimension  andere Mitgeschöpfe, andere Wesenheiten leben, und das die Welten, je höher sie schwingen, und je mehr Licht fließt, immer weniger grobstofflich scheinen, bis du in einen Zustand gelangt bist, wo es keine Schwingung mehr gibt:

Alles ist Licht und alles ist still. Es ist die Quelle des All Eins SEIN.

 

 

Wie immer bevor wir spazieren gehen, reinigen wir uns mental von alten Emotionen und Anhaftungen mit der Violetten Flamme der Reinigung,  verbinden uns dann mithilfe der Regenbogenbrücke mit unserem Hohen Selbst, und schreiten ehrfurchtsvoll und voller DANKBARKEIT durch ein wunderschönes blaues Portal, ein Dimensionstor, das uns in andere Welten führt.

Auch hier möchte ich dir einen spannenden Filmtip geben, in dem die Öffnungen dieser Portale von den Indianern vor langer Zeit weisgesagt wurde:

Verborgene Geheimnisse TV vom 17.08.2021 mit dem Titel" INKA - Nachfahren enthüllen das geheime Wissen ihrer Vorfahren,"  ab ca. min. 5.51....

geht's um die Dimensionsportale;)) wie immer, sehr spannend (Netzverweis s.unten).

 

Jetzt nimm dir Zeit für dich und sei gespannt und in Vorfreude auf unseren heutigen Waldspaziergang am Freitag.

 

Viel Freude dabei und viele gute Erkenntnisse mit deinen ganz persönlichen Licht - Erfahrungen.

Von Herzen alles Liebe für euch,

sonja von lichtwesenfotografie☼☼☼ ☼☼☼ ☼☼☼

 

 Text und Bilder, Quelle: www.lichtwesenfotografie.com

 

 Verborgene Geheimnisse TV: https://www.youtube.com/watch?v=AMvdf0PBs44

https://liebe-das-ganze.blogspot.com/2021/