· 

LICHTWESENFOTOGRAFIE: .... andere Wirklichkeiten werden offen-sichtlich......

Heute möchte ich mit euch eine folgenreiche Begegnung im Wald teilen, die euch erfreuen, ermutigen und impulsgebend sein soll.

Diese Begegnung machte mich für die Leichtigkeit und die Wunder des Lebens  immer weiter zugänglich, öffnete mich und zeigte mir auf, das ich dadurch, dass ich stets meiner Intuition und keiner Institution vertraute, ganz offen-sichtlich - und das im wahrsten Wortsinne - auf (m)einem Weg war, der für mich genau richtig war und der sich dementsprechend gut anfühlte.

Dieser Weg eröffnete sich mir jedoch erst, nachdem ich angefangen hatte, mich in Vergebung und Selbstakzeptanz zu üben, was mein Herz  von alten Verletzungen heilte.

Die unschätzbare Kraft und Wirkung der Vergebung half mir dabei, in meine Herzenskraft zu kommen.

Mich wieder zu öffnen für alles Schöne, was immer da ist, für mich jedoch lange nicht erkennbar war, da ich mich  - wie wohl viele Menschen - durch leidvolle Anhaftungen lange Zeit selbst begrenzte, ohne das es mir überhaupt bewusst war.

Jede Begrenzung, jedes Mangeldenken ist eine Art der Programmierung und muss durch sich selbst erkannt werden um dann durch sich selbst beendet werden zu können.Das ist ein entscheidender Schritt des Bewusstseinswandels (bewussten Wandels), den das Kollektiv und damit auch jeder von uns nun macht, um die programmierten Speicher in unseren Köpfen zu entleeren, um uns selbst ein Leben in FREUDE, FÜLLE und SCHÖNHEIT kreativ neu zu erschaffen.

Die alten verletzenden und begrenzenden Muster hatte ich auf diese Weise aufgelöst, und haftete nicht mehr weiter an ihnen.

Alle Menschen, die mit meinem alten (Er)Leben verknüpft waren, verabschiedete ich nach und nach, denn mir war bewusst geworden, dass auch sie alle die einstudierte Opfermentalität  bedienten, und ich wollte FREUDE leben und kreativer Schöpfer sein......

Aufgrund meiner Erkenntnis, das die Opferdarsteller - und das meine ich keineswegs ironisch, denn wir alle sind letztendlich Darsteller in unserem eigenen Lebensspiel - vollkommen anders schwingen, nämlich unbewusster und damit niedriger als jene Menschen, die sich ihrer Schöpferkraft bewusst sind, trennte ich mich von ihnen.

Das ist keine B(e) Wertung, sondern eine Tatsache, denn die niedrigschwingenden Wesen nähren sich von der Energie der höherschwingenden.

"Himmelhochjauchzend" schwingt höher als" zu Tode betrübt".....

 

Die Ablösung meiner alten Einstellungen (Programmierungen) führte dazu, das sich mein Leben vollständig im positiven Sinne veränderte, denn von diesem Augenblick an war ich in der Lage, die Wunder und die Schönheiten des Lebens, die uns immer und überall umgeben, bewusst wahrzunehmen und dem Leben als Schöpfer zu dienen.

Eines der von mir erlebten Wunder außerhalb von Zeit und Raum, wie wir sie wahrnehmen, möchte ich euch hier erzählen.

Es handelt sich um eine sogenannte Synchronizität, die sich wie folgt zugetragen hat.

 

 

Ich bin gerade dabei zu entrümpeln, wobei mir  eine alte, bunt bebilderte  Zeitschrift in die Hände fiel, die ich aufgrund ihrer Ästhetik und schönen Bilder, Rezepte etc. damals  gerne durchgeblättert habe.

Weil das Titelbild so hübsch war entschloss ich mich dazu, ein letztes Mal durch diese Zeitschrift zu blättern.....

Der "Zufall" wollte es, dass ich dabei auf einen Artikel über das Wirken von Carlos Castaneda stieß, woraufhin ich mich an meine beiden Bücher von ihm  wieder erinnerte, die irgendwo in meinem Bücherregal standen.

Ich hatte diese Bücher  vor sehr vielen Jahren von jemandem geschenkt bekommen, hatte sie aber nie gelesen.

 

Mit dem Inhalt der Bücher konnte ich damals nichts anfangen.

Was mich jedoch magisch angezogen hatte, waren die Lichtkugeln, die das Antlitz des zu schweben scheinenden Mannes auf den Buchdeckeln zierte.

Sie zeigten einen im wahrsten Wortsinne abgehobenen Mann, dessen gesamter Kopf von einer wunderschönen Lichtkugel in den Farben weiß, rosa und blau, hell erleuchtet wurde....und die ihn somit unsichtbar machten.

 

Es sollten noch viele Jahre vergehen, bis ich die Zusammenhänge dieses schwebenden Mannes mit seiner Lichtkugel mit  meinem Weltbild in Einklang bringen konnte, und erstaunlicherweise war es dafür nicht nötig, diese Bücher gelesen zu haben.

 

Und so spazierte ich eines Tages wie so oft  in den Wald, um Fotos vom Licht zu machen.

Die Bücher mit der Lichtkugel waren längst vergessen, und schliefen weiterhin  ungelesen in meinem Bücherregal....

 

Als ich mich - Jahrzehnte nachdem ich die Bücher erhalten hatte - auf einen meiner Waldspaziergänge begab, spürte ich  plötzlich  sehr deutlich eine Energie  in meinem Rücken.

Es war ein sehr angenehmes Gefühl, das von dieser Energie abstrahlte, und Intuitiv drehte ich mich um, und machte ein Foto.

Mein positives Gefühl entspach genau dem, was ich dann visuell auf meinem Display der Kamera wahrnahm: Es war ein kugelhaftes, wunderschönes Lichtwesen in den Farben weiß, rose und blau, das sich mir soeben offenbart hatte, und mich aufgrund seiner überirdischen  Schönheit überwältigte.

Es war, wie sich später herausstellen sollte, ein Stern des Sternensystems Alpha Centauri....mit dem ich noch weitere erstaunliche Erlebnisse machen durfte.

Dieses Foto machte ich im Herbst 2015, und erst jetzt, im Februar des Jahres 2022 durfte ich den Bezug zu dir, lieber Carlos, herstellen...und deinen Erfahrungen, die du mit deinen erweiterten Bewusstseinszuständen gemacht hast:

Es ist genau dieselbe Lichtkugel, derselbe Stern, den du mit deinem Bewusstein bereist hast, abgebildet als Lichtkugel in deinem Gesicht auf den Büchern in meinem Regal....die mich schon vor Jahrzehnten magisch angezogen hatte.

Zeugt es von unseren Verbindungen über den "Tod" hinaus.....?

 

 

Ab -lichten = Licht abnehmen...von etwas, ein spannender Aspekt, der mir hier gerade beim schreiben bewusst wir.

Und in der Tat ist es genauso, denn das, was du fotografierst, verfielfältigst und manifestierst du. 

Somit ist also auch jedes Bild, das dir gezeigt wird, ein interessanter Augenöffner, wer auf welcher Seite steht...zumindest sind Ansätze erkennbar....allerdings - wie immer :  Ausnahmen bestätigen die Regel.

Meine Begegnung im Wald, und dennoch außerhalb von Zeit und Raum.....www.lichtwesenfotografie.com
Meine Begegnung im Wald, und dennoch außerhalb von Zeit und Raum.....www.lichtwesenfotografie.com

 

Zugegeben, lieber Carlos, ich hätte dich gerne mal persönlich "hier unten" auf der Erde kennengelernt, aber als ich die Reife besaß,  mich  für spirituelle Ausflüge jenseits des Sichtbaren, die deine  - und mittlerweile auch meine Welt prägten - zu interessieren,  da warst du schon lange wieder weg, im Sinne von woanders, also in feinstofflichen Welten.

 Aber vielleicht besuchst du mich ja mal (wieder) in meinen (Tag) Träumen...denn das Träumen war eines der Themen, die du den Menschen nahebringen wolltest.

 

Wie du weißt, habe ich keines deiner Bücher auf herkömmliche Weise gelesen habe.

Und du weißt auch, dass ich über den Inhalt dennoch informiert bin....

Es waren die Lichtkronen auf deinem Antlitz, das hat mich sehr beeindruckt.

Es gibt einige  Fotos von dir, dein Antlitz auf deinen Büchern hast du hinter deinem Licht getarnt, und uns schon dadurch den Hinweise gegeben, DASS WIR LICHT SIND. OHNE AUSNAHME. ES GIBT KEINE AUSERWÄHLTEN, wir alle sind LEUCHTENDE WESEN.

Jeder Mensch ist ein Lichtwesen und besitzt latent dieselben Anlagen sein Bewusstsein zu erweitern, und sein Licht  jetzt scheinen zu lassen.

Das einzige, was es dafür braucht, ist dein ICH WILL.

Du, lieber Carlos, hast es mir durch die Bilder gezeigt.

 

Wir entwickeln unser Licht, wenn wir unsere meist hausgemachten Probleme nicht ständig und mit jedem hin-und herwälzen und bereit und reif sind, uns für die schöngeistigen Dinge und für unsere Spiritualität zu öffnen.

Dann erkennen wir, dass es sich mit Problemen wie mit Schneekugeln verhält:  Je mehr du sie wälzst, desto größer werden sie.....

Loslassen ist angesagt.Sich lösen: Problem                  lösung........ist die Lösung

Ja, ich wiederhole mich zuweilen.

 

 

 

Ich werde die Bücher nicht mehr lesen, ich werde sie mir unter mein Kopfkissen legen, um den Inhalt über die Schwingung aufzunehmen.

Das funktioniert hervorragend, denn ALLES IST SCHWINGUNG und miteinander verwoben.

 

Schwingungsmuster im Farbenrausch meiner bewussten Wahl
Schwingungsmuster im Farbenrausch meiner bewussten Wahl

Es war in meiner Kindheit und Jugend ein offenes Geheimnis, die (Schul)bücher einfach nur unters Kopfkissen zu legen, um sich den Inhalt einzuprägen, darauf einzuschwingen....

Zu der Zeit habe ich glücklicherweise noch nicht daran geglaubt, sonst wäre ich vermutlich jetzt intensiv damit beschäftigt, unechtes Wissen aus vielen Lehr- ;))Büchern, das uns als echtes Wissen verkauft wurde, durch echtes Wissen zu ersetzen.

Intuitiv habe ich auch schon damals richtig gehandelt, und so kann ich jedem raten,  auf seine Intuition zu hören, denn sie ist die Sprache des Herzens und führt dich entlang deines rechten/richtigen Weges, und zwar solange, bis du deine Gaben, deine Berufung gefunden hast.....und dann hörst du sowieso nicht mehr auf etwas anderes als deine INTUITION.

Folge mit Hingabe der Spur deines Herzens, sie führt dich hin zu deiner Gabe: HINGABE.

Die deutsche Sprache ist die Sprache der Klarheit, und jedes Wort enthält bereits eine Botschaft, bevor sie (die Worte) dann in einen mehr oder weniger sinnvollen  Zusammenhang gebracht werden.....

Öffne dein Herzchakra
Öffne dein Herzchakra

Es gibt von dir Zitate, lieber Carlos, von denen mir dieses besonders gut gefällt:

 

*Wir sind hier auf der Erde um zu lernen, uns in unausdenkbar neue Welten hinauszuschleudern.*

Carlos Castaneda

 

 

 

Dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen.

 "Hasta la vista, lieber Carlos und DANKE für dein Wirken".

 

 

Da fällt mir doch noch etwas ein: Ich habe vor kurzem eine Audiobotschaft aus einem deiner  Bücher gehört.

Dort sagte der Schamane Don Juan folgendes: ".....die Welt, die wir wahrnehmen ist eine Illusion.

Sie ist entstanden durch eine Beschreibung, die man uns seit dem Augenblick unserer Geburt erzählt hat".....

 

So ist es, und immer wiederholt man sie  (man holt sie immer wieder...), bis wir das, was uns immer wieder eingetrichtert wird, als Realität erleben.

Das Gehirn kann jedoch nicht unterscheiden zwischen Fiktion und Wirklichkeit.....

Ich wünsche uns allen zusammen und jedem Einzelnen in seiner wunderbaren Realität einen richtig schönen Sonntag.

 

 

 

sonja von lichtwesenfotografie☼☼☼ ☼☼☼ ☼☼☼

Spiralförmige Ausstrahlung von Lichtphotonen, die  wirbelartig aus den Sonnen herausschleudern. www.lichtwesenfotografie.com
Spiralförmige Ausstrahlung von Lichtphotonen, die wirbelartig aus den Sonnen herausschleudern. www.lichtwesenfotografie.com

Text und Fotos, Quelle: www.lichtwesenfotografie.com☼☼☼ ☼☼☼ ☼☼☼